Lehrstuhl Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie

Kontakt

Name

Andrea Gibbels

Telefon

work
+49 241 80 25496

E-Mail

E-Mail
 

Der Lehr- und Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls für Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie unter Leitung von Professorin Gabriele Gramelsberger liegt auf aktuellen Entwicklungen in Wissenschaft und Technik. Insbesondere stehen die Folgen der Computerisierung von Wissenschaft und Technik im Zentrum von Forschung und Lehre. Dazu zählen etwa die Simulation als neue Erkenntnismethode, die Automatisierung der Forschung durch Künstliche Intelligenz, die Ablösung klassischer Forschungsmethoden durch Design und Datenanalytik sowie weitere Verfahren. Veröffentlichungen, welche sich mit diesen Themen befassen, sind beispielsweise Climate and Simulation, erschienen in Oxford Reserach Encyclopedias 2018, oder Big Data-Revolution oder Datenhybris?: Überlegungen zum Datenpositivismus der Molekularbiologie, erschienen in NTM Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 2018.

Der Lehrstuhl für Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie strebt ein enges Verhältnis von Forschung und Lehre an, das Studierenden über Praxismodule und Lehrforschungsprojekte Einblicke in konkrete Forschungsprozesse ermöglicht und das Erkenntnisse aus der Forschung in die Theorie- und Reflexionseinheiten der Lehre integriert. Dreh- und Angelpunkt ist dabei das Computational Science Studies Lab, kurz CSS Lab, das 2018 mit Unterstützung des Stifterverbandes, des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen eines NRW Digital Fellowship 2017 für 2018/2019 sowie der RWTH Aachen University gegründet wurde. Das Lehr- und Forschungslabor entwickelt Methoden zur empirischen Wissenschafts- und Technikforschung der Digitalen Wissenschaft sowie Lehr- und Lerneinheiten zur Reflexion aktueller Entwicklungen.

 

Verwandte Themen